Mittlere CMS

Hier werden einige mittelgroße Content Management Systeme vorgestellt. Bei einigen Webpräsentationen ist es notwendig ein etwas größeres CMS verwenden zu müssen, da man mehr Möglichkeiten benötigt, die kleine CMS nicht bieten können, ohne jedoch auf eines der zumeist unhandlichen großen CMS zugreifen zu wollen, die dann doch zu überdimensioniert wirken und die Einarbeitungszeit zu lange dauern würde, bis die ersten Erfolge sichtbar werden. Man kann Kompromisse eingehen. Die Funktionsvielfalt der Großen CMS erhalten, jedoch mit dem Aufwand eines kleinen CMS. Erweitert kommt hinzu, dass die mittelgroßen CMS mit Multimediadaten besser umgehen, und einige mehr Addons oder Templates zur Auswahl hat. Die Struktur der Seiten lassen sich besser einordnen, da sie für die Webseiten zumindest 3 Ebene zulassen. Bei mehr Seiten wirkt die Hauptseite (Home oder Start) aufgeräumter und findet schneller das, was man sucht.

Zu den mittelgroßen CMS zähle ich einmal:

PHP Fusion. In der aktuellen Version (2018) können mehrere Ebenen eingesetzt werden. Ursprünglich ist es als Blogsystem gedacht gewesen. Es kommt bereits mit den Addons Forummodul, Downloadmodul, FAQ-Modul und diverse mehr. Selbst Multimedia Dateien lassen sich einfach durch HTML5 in das Template oder dem Content einbinden.

PHP Nuke Wobei es 2 verschiedene Versionen gibt. Einmal die kostenlose Open Source Version und die Kommerzielle. Ist ähnlich aufgebaut wie PHP Fusion, wobei die dazugehörigen Addons (Module), als auch der Core. Wie ich gerade auf der PHP Nuke Webseite gelesen habe, ist das CMS mittlerweile kostenlos. Nur einige Addons und Module sind kostenpflichtig.